Jeju Air


Südkorea ist eine immer weiter aufstrebene Industrienation mit einem dichten Flugstreckennetz innerhalb des Landes, aber auch zu den Metropolen der asiatischen Nachbarländer. Kein Wunder das seit 2005 mit Jeju-Air viele junge Airlines und Billigflieger an den Start gegangen sind.

Die wichtigste Rennstrecke ist (wie der Name schon verrät) von Jeju (CJU) nach Seoul (GMP) und wieder zurück, aber auch nach Busan (PUS) wird viel geflogen. Die Hauptstadt Seoul wird ausserdem mit Tokyo, Guam und Hongkong verbunden. Weitere wichtige Zielflughäfen sind Chengju (CJJ), Daegu (TAE), Fukuoka (FUK), Manila und Qingdao (TAO).

Mitbewerber auf diesen Flugrouten sind die Airlines Air Busan, Eaststar Jet, Jin Air und T'way Airlines.

Jeju Air gilt als Billigflieger

Jeju Air Fakten

Eigenschaft Wert
Hotline +82-1599-1500
Webseite http://www.jejuair.net/
Gegründet 2005
Hauptsitz Jeju Stadt
Flotte

14

Wie bei Low-Cost-Airlines üblich konzentriert man sich auf ein Flugzeugmuster: Boeing 737-800 mit spritsparenden Winglets und einer Kapazität zwischen 186 und 189 Passagieren. Kein Wunder, dass bestimmte Flieger auch schonmal für Ryanair im Einsatz waren.
Boarding Beim Boarden kommt es nicht selten vor, dass man mit einem Shuttle Bus vom Flughafengebäude zum Flieger gebracht wird.
Gepäck

15 kg Freigepäck

10 kg Handgepäck

Bezüglich des Handgepäckgewichtes muss man selbst in der Lage sein, das Gepäckstück problemlos in den über den Sitzen befindlichen Ablagefächern sicher und gefahrlos zu verstauen. Da Guam zu den USA gehört, finden dorthin andere Gepäckregeln Anwendung. Z.B. 23kg Freigepäck. Ein Kilogramm Übergepäck liegt bei ca. 2000 Won Übergepäckgebühr.
Essen an Bord

Inklusive

Eine kleine Snackbox ist je nach Flugroute inklusive.
Vielflieger-Programm

Ja

JJ Club mit 4 verschiedenen Sammelklassen
Kennzeichen

7C - dies findet sich oft in der Flugnummer

JJA, JEJU AIR

Alle Angaben ohne Gewähr.