Weihnachtliche Flugziele selbst entdecken

München, November 2011 (w&p) Ob Weihnachtsinsel oder das Städtchen Christmas: Wer für das Weihnachtsfest nicht nur die passenden Geschenke, sondern auch das richtige Flugziel sucht, ist bei iPILOT, Europas erste Kette professioneller Flugsimulatoren, goldrichtig. Luftfahrt-Begeisterte können sich unter professioneller Anleitung ins originalgetreu nachgebaute Cockpit einer Boeing 737 oder eines Airbus A319 setzen und unter Real-Bedingungen zu ihrem Wunschziel abheben. iPILOT stellt die weihnachtlichsten Destinationen vor.

Weihnachtsinsel (Flüge Australien)

Heilig Abend unter Palmen? Auf der Weihnachtsinsel kein Problem. Das zu Australien gehörende Territorium liegt im Indischen Ozean, etwa 350 Kilometer südlich der indonesischen Insel Java. Für Flugbegeisterte sind Start und Landung auf dem Airport der Inselhauptstadt, Flying Fish Cove, eine ganz besondere Herausforderung: Die Piste ist rund 2.100 Meter lang, eine Boeing 737 benötigt unter Real-Bedingungen rund 1.900 Meter für den Startlauf. Der Name -Weihnachtsinsel- stammt von einem Seemann, der die Insel am 25. Dezember 1643 per Schiff erreicht hatte.

Christmas-Mountains (Flüge Kanada)

Die Bergkette in der kanadischen Provinz New Brunswick gehört mit maximal 750 Metern Höhe zwar nicht zu den schneesichersten Regionen des Landes. Dennoch haben es acht der zehn Gipfel zu weihnachtlichem Weltruhm geschafft - in Bing Crosbys legendärem Weihnachtssong -Rudolph the red-nosed reindeer-: -Now Dasher! Now Dancer! Now, Prancer and Vixen! On, Comet! On, Cupid! On, Donder and Blitzen!- Nach einer Runde über die Christmas-Mountains wird im iPILOTFlugsimulator zur Landung auf dem Airport der Provinz-Hauptstadt Fredericton angesetzt.

Christmas (Flüge USA)

Wer Weihnachten gerne in der Sonne verbringt, ist in Florida goldrichtig. In der Gemeinde Christmas in Orange County im Osten des Bundesstaats können Urlauber ihre Grüße nach daheim sogar mit einem offiziellen Poststempel aus -Christmas- versehen lassen. Weiteres Highlight im Ort: Das mit mehr als 60 Metern Länge weltgrößte Gebäude in Form eines Alligators. Zu einem Rundflug über die weihnachtliche Gemeinde können Luftfahrtbegeisterte auf dem internationalen Flughafen der nahegelegenen Metropole Orlando abheben.

Weihnachtsdorf (Flüge Finnland)

Von Januar bis Dezember: Im Weihnachtsdorf ist an jedem Tag Weihnachten. Der Freizeitpark liegt direkt auf dem Polarkreis, nur rund zwei Kilometer vom Flughafen der finnischen Stadt Rovaniemi entfernt. Im Weihnachtspostamt aufgegebene Briefe und Päckchen werden - unabhängig vom Zeitpunkt des Besuchs - tatsächlich erst pünktlich zum nächsten Fest verschickt. Besucher des Dorfs haben außerdem die Möglichkeit einer Privataudienz bei Santa Claus - allerdings nur zu regulären Bürozeiten. Santa Claus muss sich schließlich aufs nächste Fest vorbereiten.

Santa Claus (Flüge USA)

Die Mojave Wüste in den US-Bundesstaaten Arizona und Kalifornien ist ein echtes Mekka für Flugzeugfans. Der Mojave Air & Space Port gilt als weltweit größter Abstellplatz für ausgeschlachtete und stillgelegte Jets. Ähnlich düstere Stimmung herrscht im Wüsten-Örtchen Santa Claus in Arizona, es ist seit vielen Jahrzehnten unbewohnt. Zu einem Flug über die Mojave Wüste und die verlassene Gemeinde Santa Claus starten iPILOT-Kapitäne am Mojave Air & Space Port in Kalifornien oder am Flughafen der Stadt Kingston im benachbarten Arizona.

Luftfahrt-Begeisterte finden iPILOT-Flugsimulatoren im öffentlichen Bereich des Flughafens München (Terminal 2), am Flughafen Hamburg, in der Airport City des Flughafen Düsseldorf (ab 29. November 2011), am Flughafen Dresden-Dobritz sowie in Großbeeren am südwestlichen Stadtrand von Berlin. Ein 30-minütiger Schnupper-Rundflug ist bereits für 79 Euro buchbar, der einstündige Erlebnisflug kostet 149 Euro, ein zweistündiges Simulator-Erlebnis 249 Euro. Alle iPILOT-Flugerlebnisse sind - auch als Geschenkgutschein für das Weihnachtsfest - bequem unter www.flyiPILOT.de oder per Telefon unter 089-97583700 buchbar.

Textbestandteile und Bild:

Wilde & Partner Public Relations

Tel. +49 (0)89 - 17 91 90 - 0 / aviation@wilde.de / www.wilde.de

www.ipilot.de

Nachricht vom 18.11.2011

Weitere Nachrichten

Buchvorstellung: (Fast) alles über's Reisen

Germanwings Flug nach Mailand - Ein Testbericht

Germanwings Billigflüge Sommer 2012

Lufthansa macht Billigairlines Konkurrenz

Mit Condor nach Brasilien und Asien fliegen

Weihnachtsangebote von Air Berlin

Düsseldorf-Curaçao (ABC Inseln) mit AirBerlin

Hurrikane über dem Mittelmeer

Mit Ryanair ab 21 EUR nach Manchester

Airberlin ab 2012 bei oneworld Allianz