Aktuelle News von deutschen Airlines

Condor feierte heute am Flughafen Berlin-Schönefeld den Erstflug ihres neuen Airbus A321-211. Im Rahmen der Feierlichkeit wurde der Airbus auf den Namen "Voyager Android" getauft. Das Flugzeug wurde am 30. Mai direkt aus dem Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder an den deutschen Ferienflieger ausgeliefert. Der Airbus A321-211 bringt von nun an Condor-Gäste von Berlin-Schönefeld an die schönsten Ferienziele Europas, Nordafrikas oder der Türkei. Durch Rotationen über Leipzig/Halle (LEJ) und Paderborn (PAD) können sich auch Passagiere an diesen Flughäfen auf das neueste Mitglied der Condor Flotte freuen. Der neue Airbus ist das Erste von 23 Flugzeugen dieses Typs, die bis 2016 an die Thomas Cook Airline Group geliefert wird. Mehr zu diesem Flugzeug erfahren Sie hier im Youtube Video.

Neues von Air Berlin:

Mit einer zusätzlichen Frequenz pro Woche von Berlin und drei weiteren Flügen pro Woche von Düsseldorf startet Air Berlin nach New York. Für die Strecken von Düsseldorf nach Miami sowie Fort Myers wird das Angebot jeweils um einen zusätzlichen Flug pro Woche erweitert. Im Winter bietet airberlin somit erstmals ganzjährig tägliche Flüge von Düsseldorf aus nach Miami und New York an - im Sommer nach New York dann bis zu zwei Mal pro Tag. Der Winterflugplan beginnt am 1. November 2013 und endet zum 30. April 2014.

Insgesamt fliegt airberlin zu fünf Destinationen in den USA: Chicago, Fort Myers, Los Angeles, Miami und New York. Von allen airberlin Destinationen in Nordamerika bietet die Airline insgesamt bis zu 59 zusätzliche Ziele mit dem oneworld® Partner American Airlines im Codeshare an, so dass nahezu jede Region in den USA für airberlin Fluggäste zu erreichen ist.

Neues vom Self-Check-In für die Lufthansa:

Lufthansa investiert in innovative Technologien, die Fluggästen mehr Komfort bieten. Passend zur Ferienreisezeit können Passagiere nun an den Flughäfen Frankfurt, München und Hamburg von den Vorzügen von insgesamt 39 Gepäckautomaten profitieren und ihre Koffer selbst aufgeben. Wer sich ab 23 Stunden vor Abflug online, mobil oder an einem Check-in-Automaten seine Bordkarte ausgestellt hat, geht einfach zu einem der Gepäckautomaten und schickt seine Koffer ohne lange Wartezeit selbst auf die Reise. Anschließend können Kunden direkt die Sicherheitskontrolle passieren und zu ihrem Gate gehen.

Die Standorte der neuen Gepäckautomaten auf einen Blick:

Frankfurt: 16 Gepäckautomaten, 8 in Abflughalle B, 8 in Abflughalle A (Terminal 1), München: 19 Gepäckautomaten, 13 am südlichen, 6 am nördlichen Seiteneingang (Terminal 2, Abflug), Hamburg: 4 Gepäckautomaten am "Inselkopf" der Check-in Reihen 7 und 8 (Terminal 2)

Foto und Textteile: Pressemappe Berlin Airport

Weitere Textteile: Flughafen Düsseldorf Presseabteilung sowie Presse der Lufthansa Group

Nachricht vom 24.6.2013

Weitere Nachrichten

Gut versichert auf Flügen

Rom Urlaub: Sparen bei den Flügen

Traumjob Flugbegleiter

Beliebte Flugreiseziele mit Swiss

Verreisen mit dem Airbus A380 – traumhafter Flugkomfort

Günstige Flüge von New York nach Frankfurt finden

Umsteigetipps Langstrecke Australien

Mit Fluggutscheinen bares Geld sparen

Flugverspätung: Ab wann müssen Airlines zahlen?

LAN stellt FRA-MAD vorübergehend ein