Pobeda


Der Name Pobeda klingt ungewöhnlich, fast so wie eine politische Partei oder Bewegung, ist aber nur eine russische Billigfluggesellschaft. Diese wurde Ende 2014 in die Lüfte entlassen, nachdem es auch schon Vorgängerversuche unter dem Titel Dobrolet Airlines gab. Die Muttergesellschaft ist die bekannte Aeroflot, die sich auf dem weiter diversifizierenden Markt behaupten möchte. Der Name bedeutet soviel wie "Sieg" im Deutschen oder "victory" im Englischen.

Als wichtigste Strecke wurde zunächst die von Moskau Vnukovo (VKO) nach Wolgograd (VOG) eingerichtet. Der Plan ist, bis zum Jahre 2018 40 Flugzeuge zu betreiben und damit bis zu 10 Mio. Passagiere zu befördern. Man möchte so in die Top10 der russischen Fluggesellschaften aufsteigen. Dazu will man 45 nationale und internationale Ziele ansteuern. Für den Anfang sind zunächst die Strecken von Moskau nach Machatschkala in der Teilrepublik Dagestan, Wladikawkas, Belgorod in der Ukraine, Surgut in Westsibirien, Jekaterinburg am Uralgebirge, Tscheljabinsk am Ural oder die östlichste Millionenstadt Perm im Fokus. Eine Neuigkeit im russischen Markt ist diese, dass die Bestuhlung so gewählt wurde, dass man die Sitze nicht zurücklehnen kann. Somit ist der Komfort auch für die Dahintersitzenden gegeben und insgesamt wird dadurch Platz gespart.

Pobeda gilt als Billigflieger

Pobeda Fakten

Eigenschaft Wert
Hotline +7 (499) 215-23-00
Webseite http://www.pobeda.aero/
Gegründet 2014
Hauptsitz Moskau
Flotte

8

geflogen wird mit modernen Boeing 737-800NG (Next Generation)
Gepäck

10 kg Handgepäck

Für weiteres Gepäck (z.B. 15kg) muss man mindestens 500 Rubel kalkulieren. Man darf maximal 40kg so aufbuchen. Wenn man dann noch mehr mitnehmen möchte, muss man pro Kilogramm mit der Airline abrechnen.
Essen an Bord Nicht inklusive
Kennzeichen

DR - dies findet sich oft in der Flugnummer

PBD, POBEDA

Alle Angaben ohne Gewähr.