Flybondi (FO)

Informationen zu Flybondi

Flybondi (Slogan "La libertad de volar", dt.: "Die Freiheit, zu fliegen") ist der erste Low Cost Carrier in Argentinien. Gegründet wurde das Unternehmen 2016 vom Britisch-Schweizer Investor Julian Cook und dem ehemaligen Vizepräsidenten von Ryanair Mike Cawley im Vorgriff auf die 2018 beginnende Liberalisierung des Luftverkehrs in dem südamerikanischen Land.

Die Fluggesellschaft nahm Anfang 2018 den Betrieb mit ihren gelb-weißen Flugzeugen mit dem Jungfernflug von Córdoba nach Puerto Iguazú auf und baut seitdem ihr Streckennetz innerhalb Argentiniens immer weiter aus. Sie steht, gemeinsam mit den Mitbewerbern wie Norwegian Air Argentina, Avianca und Alas del Sur, in Konkurrenz zu den beiden etablierten Fluggesellschaften der ehemaligen argentinischen Staatsairline Aerolíneas Argentinas und der chilenisch-brasilianischen LATAM Airlines Argentinia.

Als Billigfluglinie bietet man Flugpreise ca. 10 - 20% unter denen der großen Mitbewerbers an. Entsprechend der No Frill Philosophie von Low Cost Carriern bedeutet dies jedoch für den Fluggast unter anderem ein geringes Freigepäckkontingent, kostenloser Check-in nur online verfügbar und keine im Preis enthaltene Verpflegung. Ebenso bietet die Fluggesellschaft kein Vielfliegerprogramm an. Darüber hinaus setzt die Fluglinie stark auf Digitalisierung, wie etwa bei der Buchung, beim Check-in oder beim Kundenservice, um die Kosten zu reduzieren und günstige Ticketpreise anbieten zu können.

Die Flotte des Unternehmen besteht einheitlich aus insgesamt 10 Boeing 737-800 mit je 189 Sitzplätzen in einer Einklassen Ausführung. Diese werden am Heimatflughafen in Córdoba, dem drittgrößten Flughafen Argentiniens, gewartet. Größter Hub ist der umgebaute ehemalige Militärflughafen El Parlomar ca. 20 km außerhalb der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Daneben dienen die Flughäfen Mendoza und Córdoba als kleinere Hubs. Die weitere Ziele in Argentinien wie Puerto Iguazú, San Carlos de Bariloche sind jeweils an mindestens eins dieser Hubs angebunden.

Im Laufe der Aufbauphase sollen darüber hinaus bis Ende 2018 weitere Ziele im benachbarten südamerikanischen Ausland, wie Brasilien (Río de Janeiro), Chile (Santiago de Chile), Paraguay (Asunción), Uruguay (Punta del Este), angeflogen werden. Mit dem Unternehmen zog als eines der letzten Länder der Welt auch in den argentinischen Luftverkehr der Trend zu günstigen Flugreisen ein. Somit bietet sich nun auch dort für Reisende eine attraktive Alternative zu den klassischen großen Fluggesellschaften an.

Aktuell angebotene Flugstrecken: Buenos Aires - Bahía Blanca Buenos Aires - Corrientes Buenos Aires - Córdoba Buenos Aires - Jujuy Buenos Aires - Mendoza Buenos Aires - Neuquen Buenos Aires - Posadas Buenos Aires - Salta Buenos Aires - San Carlos de Bariloche Buenos Aires - Santiago del Estero Buenos Aires - Tucumán Córdoba - Mendoza Córdoba - Puerto Iguazú Córdoba - San Carlos de Bariloche Mendoza - Puerto Iguazú Mendoza - San Carlos de Bariloche

Für das Flybondi Logo besteht Urheberrecht: Von flybondi.com - flybondy.com, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=52041941

Flybondi gilt als Billigflieger

Flüge mit Flybondi

BRC MDZ ab 47.00 € * Preisabfrage
BRC COR ab 49.00 € * Preisabfrage
BRC CNQ ab 96.00 € * Preisabfrage
Alle Flüge für Flybondi

Flugsuche

Flybondi Fakten

Webseite http://www.flybondi.com/
Gegründet 2016
Hauptsitz Buenos Aires
Boarding Beginn 48 Stunden vor Abflug
Flotteninformationen Der Günstigflieger wird mit dem Arbeitstier Boeing 737-800 unterwegs sein. Geflogen wird ab dem Militärflughafen El Palomar Airport mit dem Code EPA, der ca. 18km westlich der Stadt ist. Achtung: andere Flüge gehen gewöhnlich an den internationalen Flughafen Ezeiza EZE oder an den innerstädtischen Aeroparque Jorge Newberry
Essen an Bord

Inklusive

Vielflieger-Programm

Ja

Kennzeichen

FO - dies findet sich oft in der Flugnummer

FBD

Flugziele Flybondi

Flybondi steuert insgesamt 0 Flughäfen an.

Folgende Flughäfen werden von Flybondi angeflogen:

Wenn Sie mehr über die Flugziele und Routen wissen möchten, finden Sie hier alle Flüge von Flybondi in der Übersicht

Wichtigster Flughafen für Flybondi ist der Flughafen Cordoba Argentinien in Cordoba .

Der Flughafen San Carlos De Bariloch ist das zentrale Drehkreuz der Gesellschaft.

Social Media Nachrichten

RT @avherald: Flybondi B738 enroute on Nov 17th 2018, loss of cabin pressure https://t.co/5Dsi7X2whs


RT @avherald: Flybondi B738 enroute on Nov 17th 2018, loss of cabin pressure https://t.co/5Dsi7X2whs


RT @avherald: Flybondi B738 enroute on Nov 17th 2018, loss of cabin pressure https://t.co/5Dsi7X2whs


RT @avherald: Flybondi B738 enroute on Nov 17th 2018, loss of cabin pressure https://t.co/5Dsi7X2whs


Flybondi Flight Makes Emergency Landing at El Palomar Airport https://t.co/ZEoLCorBu3